Bandnudeln in Champignon-Rahm

Die große Anzahl an Pastarezepten auf meinem Blog lässt nicht verstecken, dass ich ein großer Nudelfan bin. Auch diese Woche kamen wieder leckere Nudeln auf den Tisch. Diesmal in cremiger Champignon-Sauce. Über diese Pasta werden geröstete Semmelbrösel gestreut, welche mit Knoblauch und Zitronenschale aromatisiert werden.

Champignon-Rahm? Wo sind denn die Champignons?

Ich gebe zu, dass auf diesem Foto nur ein kleiner Champignon zu sehen ist, aber es waren wirklich viele in der Sauce. Aus irgendeinem Grund verstecken sich diese aber auf dem Foto, was mir natürlich erst beim Bearbeiten des Bildes aufgefallen ist. Shit happens!

Als Bandnudeln könnt Ihr natürlich die Fertigen aus dem Kühlregal nehmen oder Ihr macht diese einfach selber. Dafür gibt es auch ein Rezept auf diesem Blog – hier geht es zu den selbstgemachten Bandnudeln.

Bandnudeln mit Champignon-Rahm

Diese Pasta in leckerer Rahmsoße mit Champignons. Getoppt wird das ganze von den knusprigen Zitronenbröseln.

Kategorie Pasta, Soße
Stichworte Bandnudeln, Champignons
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 500 Gramm frische Bandnudeln
  • 500 Gramm braune Champignons
  • 1 EL Majoran
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 Milliliter Sahne
  • 160 Milliliter kalte Gemüsebrühe
  • 16 Gramm Speisestärke
  • 1 Zitrone
  • 50 Gramm Paniermehl
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 Zwiebel

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Die Champignons werden in Scheiben geschnitten und der Knoblauch geschält und fein gerieben.

  2. In einer großen Schüssel die Brühe und die Sahne mit der Speisestärke verrühren. Die Champignons und Zwiebeln in einer großen Pfanne in etwas Öl für 5 Minuten anbraten.

  3. Die gebratenen Champignons mit dem Brühe-Sahne-Mix ablöschen und aufkochen lassen. Hierbei fleißig rühren bis die Soße andickt. Nun den Majoran unterrühren und die Rahmsoße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Schale der Zitrone fein abreiben. In einer Pfanne die Butter zerlassen und anschließend den Knoblauch, das Paniermehl und die Zitronenschale mit einer Prise Salz hinzugeben und anrösten bis die Knusperbrösel gold-braun sind.

  5. Die Bandnudeln kurz in heißem Wasser ankochen, durch ein Sieb geben und nun gut mit der Soße vermischen.

  6. Pasta auf Teller verteilen und mit Bröseln garnieren.

Die Vorbereitungen laufen – Weihnachten und Julzkocht 2020

In meinem Kopf dreht sich neben dieser leckeren Pasta momentan alles um die anstehende Weihnachtssaison und der Planung für das nächste Jahr. Derzeit überlege ich, ob ich euch wieder mit einem kulinarischen Adventskalender das Warten auf den 24. Dezember (es sind übrigens weniger als 4 Monate bis dahin) versüße. Zudem möchte ich euch im neuen Jahr – dieser Blog wird schon 2 Jahre alt – neue und interessante Themen und Rubriken präsentieren.

Hier seid Ihr nun gefragt – ich möchte wissen, was euch interessiert und was Ihr hier auf Julzkocht lesen wollt. Wollt Ihr Restauranttipps für Bielefeld, Weinempfehlungen, Ausflugstipps, besondere Rezeptrubriken, mehr vegetarisches, mehr Fleisch, Gewinnspiele, Rezepte von Anderen, Klatsch und Tratsch, mehr Geschichten aus meinem Alltag….??

Möglichkeiten gibt es viele – aber was willst du? Klick einfach auf den Button und sag mir deine Meinungen und Wünsche ganz anonym.

Ich freue mich auf deine Meinung: