Selbstgemachte Bandnudeln

Direkt zum Rezept

Manchmal sollte man sich lieber Nudeln als Sorgen machen.

Bandnudeln – Jeder kennt Sie, jeder mag Sie. Diese köstlichen Teigwaren retten jeden studentischen Speiseplan und erfreuen Groß und Klein egal ob als Hauptgang oder Zwischengang. Mein Rezept für leckere Pasta ist perfekt geeignet für die Nudelmaschine. Und seien wir mal ehrlich, was gibt es schöneres als selbstgemachte Nudeln? Man kann diese einfach nicht mit Produkten aus Supermärkten oder italienischen Spezialitätenläden vergleichen. Ihr solltet es unbedingt einmal ausprobieren.

Ich nutze diesen Nudelteig um jede Art der Pasta herzustellen. Neben Bandnudeln mache ich hiermit auch Lasagneplatten, Ravioli und Spaghetti. Trocknet man die Lasagneplatten, lassen sich diese auch super einige Tage in einer Dose aufbewahren. Ravioli lassen sich ideal einfrieren und dann portionsweise zubereiten.

Selbstgemachte Bandnudeln

Portionen

4

Personen
Vorbereitungszeit

10

minutes
Zubereitungszeit

50

minutes

Zutaten

  • 250 Gramm Hartweizengrieß

  • 250 Gramm Weizenmehl (Type 405)

  • 4 Eier

  • 2 Eigelb

  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein homogener Teig entsteht. Wenn der Teig zu trocken ist, dann können nach und nach ein bis zwei Teelöffel Wasser untergeknetet werden. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Folie umwickeln und eine Stunde kalt Stellen.
  • Den Nudelteig mithilfe einer Nudelmaschine oder eines Nudelholzes ausrollen. Die Teigbahnen zusammenfalten und erneut in entgegengesetzter Richtung ausrollen. Das Tourieren wiederholt man 2-3 mal. Der Nudelteig erhält so Struktur und zieht sich somit nicht mehr so stark zusammen.
  • Den fertig ausgerollten Nudelteig mit einem Messer oder einem geeigeten Nudelmaschinenaufsatz in Streifen schneiden und in kochendem Wasser abkochen. Mit Sauce oder leckerem Pesto servieren.
  • Die Bandnudeln lassen sich problemlos 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Hierfür spült man die Nudeln nach dem Kochen mit kaltem Wasser ab und ölt sie mit einem neutralen Speiseöl ein.

3 Kommentare Gib deinen ab

Ich freue mich auf deine Meinung: