Gemüsewaffeln mit Tomatencrème

So eine Sauerei. Ich habe richtig einen an der Waffel. Das heutige Rezept hat mich wirklich Nerven gekostet. Nicht das Rezept an sich, sondern die Zubereitung benötigt doch etwas Geduld und es gibt ein paar Kniffe die zu beachten sind. Aber fangen wir vorne an, denn heute ist wieder ein schönes Foodblogevent von „All you need is“ und alles was Ihr braucht ist ein Waffeleisen.

Das heutige Foodevent steht unter dem Motto „Waffeln – egal ob herzhaft oder süß“

Mein Beitrag heute sind Gemüsewaffeln mit einem Tomatendip. Als das Motto feststand, war für mich sofort klar, dass ich herzhafte Waffeln backen möchte. Bisher habe ich nämlich nur süße Waffeln gebacken. Da ich momentan auf Diät bin, habe ich mich dann für eine gemüsige Alternative mit Harzer Roller und einem leichten Dip mit getrockneten Tomaten entschieden.

„Das kann doch nur schief gehen!“

Mein Auftrag war also klar definiert, nun musste nur noch ein Rezept her. Kurz im Netz recherchiert stand auch schon das erste Grundgerüst. Ein Rezept ohne Butter und mit viel Gemüse und Käse. Der ein oder andere von Euch wird schon jetzt denken: „Das kann doch nur schief gehen!“

Waffelteig zubereitet und das Eisen angeheizt ging es dann auf die Zielgrade – zumindest fühlte es sich zunächst so an. Waffelteig ins Eisen gegeben und abgewartet. Nach einigen Minuten des Wartens habe ich das Eisen wieder geöffnet und meine Euphorie für Gemüsewaffeln mit Käse war auf einen Schlag verflogen. Überall klebte krosser Teig aber als Waffel war dies nicht mehr zu definieren.

 

Aber so schnell wollte ich mich nicht geschlagen geben. Nachdem ich noch etwas Mehl zum Teig gegeben und das Eisen großzügig eingefettet hatte, startete Versuch zwei. Nach wenigen Minuten öffnete ich vorsichtig das Eisen und siehe da: Es kam eine wunderschöne Gemüsewaffel zum Vorschein.

Ein Rezept für Abenteurer

Ich möchte euch aber Nichts vormachen. Natürlich läuft der Käse aus und das Waffeleisen sieht nach der 20. Waffel aus wie die Schlacht um Mittelerde – aber die Waffeln sind köstlich! Probiert es am besten aus, aber nur wenn Ihr das Abenteuer mögt!

Gemüsewaffeln mit Tomatendip

Knusprige Gemüsewaffeln mit Käse, Zucchini und Möhre mit einem leckeren Dip aus griechischem Joghurt und getrockneten Tomaten.

Kategorie Gemüsewaffeln, Klassiker, Vegetarisch, Vorspeise, Waffeln
Herkunft Deutschland
Stichworte Gemüsewaffeln, getrocknete Tomate, Käse
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 20 Waffeln

Zutaten

Für die Gemüsewaffeln

  • 150 Gramm Zucchini
  • 150 Gramm Möhren
  • 100 Gramm Skyr
  • 6 Eier
  • 1 TL Salz
  • 150 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 200 Gramm Harzer Roller
  • 4 Esslöffel Kräuter (z.B. Bärlauch)

Für den Tomatendip

  • 200 Gramm griechischer Joghurt
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 getrocknete Tomaten
  • 1 Teelöffel Paprikapulver

Zubereitung

  1. Für den Tomatendip Joghurt, Tomatenmark und Paprikapulver verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden und unter den Dip rühren.

  2. Möhren schälen und zusammen mit der Zucchini reiben. In einer Schüssel mit dem Teelöffel Salz verrühren und für 5 Minuten ziehen lassen. Den Harzer Roller ebenfalls reiben.

  3. Skyr, Eier, Mehl, Backpulver, Harzer Roller und Kräuter in eine Schüssel geben und verrühren. Das geriebene Gemüse ausdrücken und ebenfalls zu dem Teig geben.

  4. Ein Waffeleisen vorheizen, einfetten und etwas Teig auf das Waffeleisen geben. Achtung: nicht zuviel Teig in das Waffeleisen geben. Da der Käse schmilzt würde sonst das Waffeleisen überlaufen.

  5. Die Waffeln einige Minuten backen und das Waffeleisen langsam öffnen. Sollte ein Teil der Waffel an der oberen Hälfte des Waffeleisens kleben, kann hier mit einem Pinsel oder einer Gabel der Teig gelöst werden.

All you need is… ist ein tolles Event mit vielen Bloggern

Auch diesen Monat sind wieder viele Blogger bei dem Blogevent „All you need is…“ vertreten. Die ganze Liste der teilnehmenden Blogger findet Ihr im Anschluss. Die Rezept-Vielfalt ist wieder einmal gigantisch – über Bubble Waffeln, Kartoffel-Mohn-Waffeln bis hin zu Baklava-Waffeln ist alles dabei. Ihr macht euch am besten selber ein Bild von dieser Vielfalt:

Kleiner Kuriositätenladen Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta | Küchenliebelei Waffel-Burger | Gaumenpoesie Herzhafte Erbsen-Waffeltorte mit Frischkäse und Räucherlachs | Möhreneck Waffel-Sandwich | Gernekochen Lütticher Waffeln | Ina Is(s)t Carrot Cake Waffeln mit Sauerrahm und Pekannüssen | pinch of spice Apfel-Buttermilchwaffeln mit Orangen-Himbeerquark  | Lebkuchennest Süßkartoffelwaffeln mit Gemüsefrischkäse | ZimtkeksundApfeltarte Fluffige Schokoladenwaffeln | Cakes, Cookies and more Belgische Waffeln mit Apfelkompott | Kartoffelwerkstatt Kartoffel-Mohn-Waffel mit Lemon Curd  | Ye Olde Kitchen Herzhafte Waffeln mit Sauerteig | Foodistas Dunkle Schokoladenwaffeln mit Erdnussbutterkaramell und Banane | Jankes*Soulfood Brownie-Waffeln mit Kokos-Swirl | thecookingknitter Kichererbsenwaffel mit Rosenkohl | Küchenmomente Waffeln mit Basilikum-Frischkäse und Prosciutto | fräulein glücklich Es wird Zeit {gefüllte Parmesanwaffeln} | Jessis Schlemmerkitchen Mini Waffeln to Go | Patrick Rosenthal Bubble Waffles | ninamanie Herzhafte Dinkel-Kürbis-Waffeln | zimtkringel Kuhfleckenwaffeln mit Muhsahne | Tinas Tausendschön French Toast Waffeln mit Rhabarberkompott | Linal’s Backhimmmel Cappuccino-Waffeln |Teekesselchen Genussblog Belgische Waffeln (vegan) | Julz kocht – Ein Foodblog aus Bielefeld Gemüsewaffeln mit Tomatencrème | Labsalliebe Baklava Waffeln aus 1001 Nacht | SavoryLens Spinatwaffeln mit Graved Lachs und Meerrettich-Creme | 1x umrühren bitte aka kochtopf Waffeln aus dem Airfryer | volkermampft Spanische Chorizo-Waffel-Sandwiches

#allyouneedis #allyouneediswaffeln

23 Kommentare Gib deinen ab

  1. Martina sagt:

    Die sehen aber mal so richtig lecker aus! Ich glaube, ich muss gleich mal ein Waffeleisen suchen…
    Liebste Grüße von Martina

  2. Steph sagt:

    Oh, damit haste mich. Gemüsewaffeln sind meine Schwäche, die gehen immer!

  3. patrosenthal sagt:

    herrliche Idee ❤ so leckere Waffeln

  4. zorra sagt:

    Haha, man lernt nie aus! Das Schlachtfeld hat sich aber gelohnt, wie man sehen kann.

  5. Marie-Louise sagt:

    Die Schlacht hat sich gelohnt, die sehen wirklich super aus! : )

  6. Eine tolle herzhafte Variante!

    Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest

  7. Silke sagt:

    Ganz tolle Idee! Ich liebe sie!

  8. Tina von Küchenmomente sagt:

    Wundert mich ja, dass ich den Harzer Roller nicht von Bielefeld bis hierher gerochen habe…das Schlachtfeld macht mir keine Angst, aber ich weiß nicht ob ich den „Duft“ von diesem Käse ertrage ohne in Ohnmacht zu fallen. Trotzdem werde ich in die Gemüsewaffel-Schlacht ziehen, ich nehme einfach einen anderen Käse. Danke für die großartige Idee, du Abenteurer.
    Liebe Grüße
    Tina

  9. Meine Küche sieht auch öfters mal aus wie nach einer Schlacht in Mittelerde 😉 aber es schmeckt einfach besser und das gehört dazu!! Die werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn bei Abenteuer bin ich dabei!!

  10. hahahaha – herrlich geschrieben! Ich glaube, wir alle kennen diese Pannen, das gehört dazu. Mit Harzer kannst du mich ja jagen, aber ansonsten klingt dein Rezept wunderbar. Ich tausche den Käse einfach gegen einen anderen „Endgegner“ 🙂
    Liebste Grüße
    Janke

  11. Volker sagt:

    Hmm, das hört sich echt lecker an und sieht auch großartig aus.
    Und ne Küchenschlacht gibt es bei uns eh fast immer.

    Schöne Grüße
    Volker

  12. Gemüsewaffeln klingen ja mal spannend! Muss ich mir gleich mal merken 😉
    LG Caroline

  13. Christian sagt:

    Die sehen wirklich klasse aus. Gerade die Tomatencreme finde ich eine super Idee!
    LG Christian

  14. Susan sagt:

    Ein sehr leckeres Rezept und genau mein Geschmack.

Ich freue mich auf deine Meinung: