Nudelsalat „Ceasars“

on

„Hat der Italo-Amerikaner Ceasare Cardini im Jahre 1924 wohl gewusst, dass er einen Lieblingssalat von vielen Menschen erfunden hat? In dem Jahr war am amerikanischen Nationalfeiertag in seinem Hotel so viel los, dass er aus den restlichen Zutaten die er noch hatte den leckeren „Ceasars Salad“ gezaubert. Heute gibt es seine Kreation in vielen Restaurants dieser Welt. Den Salat gibt es also schon ziemlich lange und es wird Zeit ihn mit den sehr beliebten Nudeln zu vereinen. Und fertig ist der Nudelsalat Ceasars. Meinen Gästen hat dieser Salat ausgesprochen gut geschmeckt.“

Drucken

Nudelsalat "Ceasars"

Ein leckerer Nudelsalat mit Knoblauchsauce und Croutons.

Kategorie Beilage, Salat
Herkunft Amerikanisch, Deutschland
Stichworte Ceasars Salad, Knoblauch, Nudeln, Nudelsalat
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 250 Gramm Nudeln
  • 2 Römerherzen
  • 10 Cocktailtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 80 Gramm Baguette
  • 80 Gramm Parmesan
  • 1 EL Öl
  • 50 Gramm Mayonaise
  • 50 Gramm Crème fraîche
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 EL Worcestersauce
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Nudeln in gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung kochen und anschließend abgießen. Salat und Tomaten abwaschen. Knoblauch abziehen.

  2. Römerherzen halbieren und den Strunk entfernen. Salat nun in feine Streifen schneiden. Die Kirschtomaten vierteln. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden.

  3. Den Parmesan in feine Scheiben hobeln und das Baguette würfeln. Croutons in Öl anbraten, bis diese knusprig sind.

  4. Aus Mayo, Crème fraîche und Worcestersauce ein Dressing anrühren. Knoblauch fein in das Dressing reiben. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Nudeln mit Dressing marinieren und kurz vor dem Servieren den Salat, die Tomaten und die Zwiebeln unterziehen. Mit Croutons und Parmesan dekorieren.

Schreibe einen Kommentar