Speck-Kartoffel-Salat

on

„Wusstest du, dass der Kartoffelsalat schon in der ersten wissenschaftlichen Beschreibung der Knolle aus dem Jahre 1601 Erwähnung fand? In Antwerpen beschrieb man damals, dass die Kartoffel gekocht auch als Salat mit „Essig, Öl und Salz“ verzehrt werden kann. Seither gibt es viele verschiedene Variationen dieses Klassikers. Ob mit Mayonnaise oder mit Essig-Öl-Dressing, er ist wohl einer der beliebtesten Salate. Mein Rezept kommt mit leckerem Essig-Öl-Dressing und knackigem Rucola daher. Hier hatte ich das Glück, die Rauke einer lieben Kollegin verwenden zu können. Natürlich kann dieser Salat auch ohne Speck zubereitet werden. Wer gerne einen besonderen Farbtupfer auf dem Teller hat, kann gerne auch violette Erdäpfel nehmen.“

Dieses Rezept habe ich für einen netten Grillabend mit Freunden zubereitet. Es wird in den nächsten Wochen noch weitere tolle Rezepte für dein Grillbuffet geben. Bisher hier erschienen sind drei tolle Rezepte für Grillmarinaden und ein leckerer Spargel-Erdbeer-Salat mit Ziegenkäse.

Drucken

Speck-Kartoffel-Salat

Ein leckerer Kartoffelsalat mit Rauke, Speck und Essig-Öl-Dressing.

Kategorie Beilage, Salat
Herkunft Deutschland
Stichworte Grillen, Kartoffelsalat, Speck
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 800 Gramm Kartoffeln festkochend
  • 100 Gramm Zwiebeln
  • 100 Gramm Speck
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Bund Rucola
  • 100 ml Brühe
  • 30 ml Weißweinessig
  • 30 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln abwaschen und in gesalzenem Wasser für circa 20-30 Minuten gar kochen. Anschließend abgießen und etwas auskühlen lassen.

  2. Zwiebeln und Speck fein würfeln. Den Speck anschließend in einer Pfanne kross anbraten. Die Pfanne anschließend reinigen.

  3. Zwiebelwürfel in ein paar Tropfen Öl glasig anschwitzen und im Anschluss mit Brühe abgießen. Aus der Zwiebelbrühe, Essig, Öl und Salz und Pfeffer ein Dressing zusammenrühren.

  4. Kartoffeln pellen und in circa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln mit dem Dressing übergießen, Speck hinzugeben und den Salat einige Stunden gut durchziehen lassen.

  5. Rauke und Petersilie waschen. Die Petersilie fein schneiden. Kurz vor dem Servieren den Salat erneut abschmecken und Rauke sowie Petersilie unterziehen.

 

In der folgenden Galerie siehst du, wie schön der Kartoffel-Speck-Salat auf einem schön gedeckten Tisch wirken kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar