Pilz-Kartoffel-Suppe

Diese Pilz-Kartoffel-Suppe ist ideal für die nassen und kalten Wintertage. Sie kann als Hauptgang oder in kleiner Portion als Vorspeise herhalten. Da sie ohne Speck gekocht wird ist sie sogar vegetarisch. Ich weiß nicht, wie Ihr eure Suppen am liebsten esst – aber diese Suppe ist so richtig schön sämig – so wie ich es mag.

Um diese Pilz-Kartoffel-Suppe zuzubereiten, schwitzt Ihr Kartoffeln, Lauch und Pilze an und löscht diese mit Weißwein ab. Anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen und kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Anschließend Crème fraîche hinzugeben und die Suppe pürieren und abschmecken. Mit einem Klecks Crème fraîche und gebratenen Pilzen servieren.

Pilz-Kartoffel-Suppe

Eine winterliche Suppe für die ganz kalten Tage.

Kategorie Suppe
Herkunft Deutschland
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 Gramm mehligkochende Kartoffeln
  • 100 Milliliter Weißwein
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 700 Milliliter Gemüsebrühe
  • ½ Teelöffel Majoran
  • 250 Gramm Champignons

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen und Streifen schneiden. Genauso die Champigons in Scheiben schneiden.

  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen. Darin die Lauchstreifen, ⅔ der Champignonscheiben und die Kartoffelwürfel für 2 Minuten unter Rühren anschwitzen. Das Gemüse mit dem Weißwein ablöschen und anschließend mit Gemüsebrühe auffüllen.

  3. Suppe nun bei mittlerer Hitze kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Nun den Majoran hinzugeben sowie ⅔ der Crème fraîche. Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen.

  4. Die übrigen Champignonscheiben in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Suppe in Teller geben und mit Crème fraîche und Pilzen garnieren.

Ich freue mich auf deine Meinung: