Mulligatawny-Suppe

on

„Von dieser leckeren Suppe habt Ihr sicherlich alle schon einmal gehört. Jedes Jahr am 31.Dezember serviert James diese Mulligatawny-Suppe an Miss Sophie. Aromatisch scheint diese Suppe aus Indien zu kommen. Sie ist aber ein Klassiker der britischen Küche. Dennoch kommt das Vorbild – eine Sauce die mit Reis gegessen wird – aus Indien. Auch wenn das Wetter momentan nicht wirklich zum Essen von Suppe einlädt, hatte ich Lust eine Suppe zu kochen. Durch Mango, Ananas und Kokosmilch schmeckt diese Suppe schön erfrischend.“

 

Mulligatawny-Suppe
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Eine indisch gewürzte Suppe, welche aber ein Klassiker der britischen Küche ist. Bekannt aus dem Silvester-Klassiker "Dinner for one".

Kategorie: Klassiker, Suppe
Herkunft: England, Indien
Stichworte: Ananas, Curry, Kartoffel, Kokosmilch, Mango, Mulligatawny, Reis, Suppe
Portionen: 4 Personen
Autor: julzkocht
Zutaten
  • 1 Hähnchenbrust
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 2 Möhren
  • 1 Kartoffel festkochend
  • 10 Cocktailtomaten
  • 2 cm Ingwer
  • 1/2 Mango
  • 1/4 Ananas
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 EL Massaman Curry Paste
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 TL Currypulver
  • 50 Gramm Langkornreis
Zubereitung
  1. Die Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne anbraten. Das Hähnchen abkühlen lassen und in Würfel schneiden (1*1cm)

  2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch abziehen und fein reiben - genau so mit dem Ingwer verfahren.

    Möhren und Sellerie schälen und grob reiben. Paprika entkernen und in Würfel schneiden. Cocktailtomaten achteln und den Lauch in feine Streifen schneiden.

  3. Kartoffeln schälen und würfeln (1*1cm). Mango und Ananas ebenfalls schälen und würfeln.

  4. In einem Topf bei mittlerer Hitze etwas Öl erhitzen. Darin Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Möhren, Sellerie, Paprika, Lauch und Kartoffeln anschwitzen. Wenn das Gemüse schön angegart ist mit Currypulver bestreuen.

  5. Nun mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Die Currypaste einrühren.

  6. Abschließend den Reis und die Mango- sowie die Ananaswürfel in die Suppe geben und alles gar kochen. Suppe nun mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem servieren die Hähnchenwürfel unterrühren.

Rezept-Anmerkungen

Diese leckere Suppe kann auch ohne Hähnchen gekocht werden uns ist dann sogar vegan.

Schreibe einen Kommentar