Mediterrane Sommerrolle

on

In den letzten Tagen hatten wir ja doch schon sehr hohe Temperaturen. Es ist also Zeit, die Rezeptauswahl wieder ein bisschen in Richtung Sommer zu lenken. Heute gibt es eine Variation der Frühlingsrolle, nur ganz ohne asiatische Aromen und ohne Frühling. Damit das ganze Rezept etwas sommerlicher ist wird die Frühlingsrolle zur Sommerrolle mit Schinken und Ratatouille gefüllt. Ratatouille ist eine mediterrane Gemüsepfanne aus Paprika, Zucchini und Tomate. In der Regel kommt auch Aubergine dazu – da ich diese aber nicht gerne esse, fehlt dieses Gemüse hier. 😉

Zu dieser Sommerrolle reiche ich einen Cocktaildip. Um diesen möglichst fix zubereiten zu können, habe ich ein einfaches Esslöffelrezept kreiert. Einfach erklärt: alle Zutaten werden mit Hilfe des Esslöffels abgemessen. Noch etwas Salz und fertig ist der Cocktaildip.

Natürlich sind der Fantasie bei dieser Rolle auch keine Grenzen gesetzt. Die Füllung kann frei Schnauze abgeändert werden. Kauft euch einfach etwas Strudelteig und schaut was aus dem Kühlschrank in die Rolle passt. Verratet mir gerne eure Kreationen in den Kommentaren. Nun aber viel Spaß mit meiner Sommerrolle!

Falls Ihr noch auf der Suche nach einem leckeren Erdbeerdessert seid – hier findet Ihr einige Vorschläge:
Erdbeer-Vanille-Dessert | Weiße Mousse au chocolat | Cheesecake mit Erdbeeren

Drucken

Mediterrane Sommerrolle

Die sonst asiatische Frühlingsrolle in sommerlichem Gewand. Gefüllt mit Ratatouille und Schinken schmeckt diese knusprige Rolle besonders gut zum Cocktaildip.

Kategorie Beilage, Fleisch, Vorspeise
Herkunft Asiatisch, Italien
Stichworte Ratatouille, Sommerrolle
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 20 Rollen

Zutaten

Für die Füllung

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 8 Stück getrocknete Tomaten
  • 6 Cocktailtomaten
  • 2 kleine Spitzpaprika
  • 1 Zucchini
  • 10 Blatt Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Für die Röllchen

  • 10 Strudelblätter 30×31 cm
  • 20 Scheiben geräucherter Schinken
  • 80 Gramm Frischkäse
  • etwas Olivenöl zum Bestreichen

Für den Cocktaildip

  • 4 EL Magerquark
  • 2 EL Mayonnaise
  • 4 EL Ketchup
  • 1 EL Weinbrand
  • Salz

Optional

  • Pflanzenöl zum anbraten

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Zucchini und Paprika viertel, entkernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Auch die Cocktailtomaten und die getrockneten Tomaten werden natürlich fein gewürfelt. Alles in etwas Olivenöl in einer heißen Pfanne anschwitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

  2. Quark, Mayonnaise, Ketchup und Weinbrand verrühren und mit Salz abschmecken – fertig ist der Cocktaildip. Einfach oder?

  3. Nun wird es etwas aufregender. Die Strudelblätter halbieren und hauchdünn mit Frischkäse bestreichen. Auf jedes Strudelblatt eine Scheibe schinken legen und einen Löffel des Ratatouille auf den vorderen Teil des Strudelblatts geben. Die Längsseiten des Blatts nun einschlagen und die Rolle der Länge nach aufrollen. Am Ende das Strudelblatt mit etwas Öl anfeuchten und die Rolle nun ganz aufrollen.

  4. Ich habe die Sommerrollen in einer Heißluftfritteuse bei 160°C für circa 10 Minuten gegart. Natürlich könnt Ihr diese natürlich auch im Backofen garen oder in einer Pfanne mit Öl anbraten.

  5. Die fertigen Sommerrollen werden mit dem Cocktaildip serviert – Guten Appetit!

Ich freue mich auf deine Meinung: