Marzipanpralinen mit Aprikosen

Das heutige Rezept für Marzipanpralinen erinnert den ein oder anderen bestimmt stark an die Marzipankartoffeln, welche ich für euch im Adventskalender 2018 versteckt hatte. Zu diesen unterscheidet sich die Pralinen aber, denn es gibt einen Kern aus fruchtigem Marzipan, da dieser mit Aprikosen verarbeitet wird. Die Kakaohülle und die Kugelform sorgen für die Ähnlichkeit zur Marzipankartoffel. Um die beiden leckeren Süßwaren auseinander halten zu können, werden diese Pralinen mit Schokolade dekoriert.

Damit die Marzipanpralinen richtig schön fruchtig werden, werden getrocknete Aprikosen verwendet. Durch das Trocknen der Früchte, wird der Nährstoffgehalt konzentriert und auch der Geschmack wird besonders intensiv. Sie enthalten viele wichtige Vitamine und Nährstoffe. Auf diese will ich aber nicht näher eingehen, da wir sie schließlich später in Marzipan verkneten ;).

Die getrockneten Aprikosen werden schön fein gewürfelt und anschließend mit Cointreau zum Marzipan gegeben. Hinzu kommt noch Puderzucker. Alles gut durchkneten und zu kleinen Kugeln formen. Durch den Kakao ziehen – hier darf man das ausnahmsweise mal machen – und mit Schokolade verziehren. Fertig sind eure eignen Marzipanpralinen. Wer es nicht so gerne mit viel Kakao mag, kann die Marzipankugeln auch mit weißer Schokolade glasieren.

Pralinen mit Aprikosen und Marzipan

Diese Pralinen erinnern an die typischen Marzipankartoffeln. Sie überraschen aber mit leckerem Aprikosengeschmack.

Kategorie Süßes
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 25 Pralinen

Zutaten

  • 200 Gramm Marzipan
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 150 Gramm Getrocknete Aprikosen
  • 1 Esslöffel Cointreau
  • 5 Esslöffel Kakao
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. Die getrockneten Aprikosen in feine Würfel schneiden und mit Marzipan, Puderzucker und Cointreau vermischen. Anschließend 25 gleichgroße Kugeln formen.

  2. Die Marzipankugeln im Kakao wälzen und auf ein Backpapier legen. Schokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Mit einer Gabel die flüssige Schokolade als Streifen über die Pralinen verteilen.

Ich freue mich auf deine Meinung: