Marmorierter Christstollen

Anzeige | enthält Werbung und Christstollen*

Endlich ist es wieder soweit – die Adventszeit ist da. Heute ist der 1.Adventssonntag und seit gut einer Woche laden auch wieder die Weihnachtsmärkte zum Bummeln und Genießen ein. Adventszeit ist auch Adventskalenderzeit. Ich freue mich riesig euch auch in diesem Jahr wieder den kulinarischen Adventskalender präsentieren zu können. Neben leckeren Rezepten finden diesmal auch tolle Gewinnspiele statt. Vorbeischauen lohnt sich. Auch heute findet ein tolles Gewinnspiel statt. Was Ihr gewinnen könnt und was Ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr gleich.

Geschenke aus der Küche

Warum in die Stadt laufen und in all der Hektik Geschenke für die Liebsten suchen, wenn ihr auch in aller Ruhe in der Küche stehen könnt um die Geschenke selber zu backen oder zu kochen. Der Vorteil hierbei ist, wenn wieder einmal Wham! mit „Last Christmas“ läuft kannst du einfach weiter schalten. Zudem strahlen solche Geschenke aus der Küche viel Liebe und Arbeit aus, die sicherlich auf große Freude beim Schenken trifft.

Die Vintage-Dose auf dem Dr. Oetker Shop eignet sich hervorragend um selbstgemachte Leckereien zu verschenken.

Was sich in dieser tollen Vintage-Dose aus dem Dr.Oetker Shop versteckt dürftet ihr schon anhand der Überschrift erkannt haben. Doch bevor in dieser Dose Platz für einen Christstollen ist, müsst ihr erstmal ordentlich backen und kochen. Denn die Dose ist prall gefüllt mit tollen Produkten. Neben Kakao, Kuvertüre und Backpulver haben auch Weihnachtsaromen und viel Dekoration für Kuchen und Kekse Platz in der Geschenkdose.

„Vollgepackt mit tollen Sachen die das Backen schöner machen.“ könnte man dieser Dose wohl zurufen. Eine bunte Mischung an Produkten für die Weihnachtsbäckerei kommt mit dieser Dose direkt zu euch nach Hause.

Der Produktname dieser Dose ist übrigens „Weihnachtliche Backfreude„. Diese Freude hatte ich tatsächlich beim Backen des marmorierten Christstollens. Eine Teigschicht heller Teig und eine Teigschicht dunkler Teig umhüllen ein schönes Stück Marzipan mit tollen Weihnachtsaromen und Rumrosinen. Ich dachte tatsächlich bisher, dass das Backen von Christstollen sehr viel komplizierter ist. Im Prinzip ist es wie Brot backen nur mit mehr Rum und Weihnachten.

Marmorierter Christstollen

Ein Klassiker in der Adventszeit. Mein Christstollen kommt in zwei Farben und mit einem leckeren Marzipankern daher.

Kategorie Kuchen, Stollen
Herkunft Deutschland
Stichworte Advent, Christstollen, Weihnachten
Vorbereitungszeit 4 days
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Teigruhe 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 4 kleine Stollen

Zutaten

Für die eingelegten Rosinen

  • 300 Gramm Rosinen
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
  • 100 Gramm Orangeat
  • 100 Gramm Zitronat
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 125 Milliliter Rum

Für den Teig

  • 850 Gramm Weizenmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 150 Milliliter Milch
  • 200 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Tüten Dr. Oetker Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tüte Dr. Oetker Finesse Weihnachtsaroma
  • 2 Esslöffel Dr. Oetker Kakao zum Backen
  • 200 Gramm Marzipan

Zum Bestreichen

  • 75 Gramm Butter
  • 150 Gramm Puderzucker

Zubereitung

Rosinen einlegen

  1. Vier Tage vor dem Backen der Stollen werden die Rosinen mit der Zitronenschale, dem Orangeat und Zitronat, den gemahlenen Mandeln und dem Rum verrührt. Die Rumrosinen füllt man nun in ein Einmachglas und verschließt sie. So können die Rosinen in Ruhe durchziehen.

Teig ansetzen

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Milch lauwarm erwärmen und einen Esslöffel Zucker und die Hefe in die Milch bröseln. Die Hefe-Milch-Mischung ebenfalls in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Vorteig mit einem Küchentuch bedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  2. Nun die Butter, die Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz, Weihnachtsaroma und die Rumrosinen zu dem Teig geben und erneut für 10 Minuten kneten. Den Teig halbieren und eine Hälfte erneut kneten und den Kakao dazu geben. Den hellen und den dunklen Teig nun erneut abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. Die Teige nun in jeweils vier gleichgroße Stücke aufteilen (vier helle und vier dunkle). Jede Teigportion nun zu einem circa 20×13 Zentimeter großen Rechteck ausrollen. Nun die dunklen Teigplatten jeweils auf eine der hellen Teigplatten geben und erneut leicht ausrollen. Das Matzipan in vier gleich große Stücke aufteilen und zu vier circa 20 Zentimeter langen Schläuche ausrollen.

  4. Jeweils einen Marzipanschlauch auf die Teigplatte geben und diese nun mit der Breite nach aufrollen. Die nun aufgerollten Laibe mit den Händen etwas in Form bringen und mit der Hilfe eines Nudelholzes die Hälfte des Stollens über die lange Kante etwas flach rollen. So entsteht die klassische Stollenform.

  5. Die Teiglaibe nun erneut abdecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zeit den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Stollen für 40-45 Minuten backen.

  6. Wenn die Stollen fertig sind, aus dem Ofen nehmen und mit flüssiger Butter bestreichen. Anschließend sofort den Puderzucker über die Stollen sieben. Die Laibe müssen nun auskühlen und müssen im Anschluss einzelnd in Alufolie gepackt werden. Die eingepackten Laibe nun luftdicht – entweder in einer Plastiktüte, mit Folie umwickelt oder einvakuumiert – für zwei Wochen an einem dunklen und kühlen Ort ziehen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Werbung | Anzeige
Dieses Rezept enthält konkrete Produktempfehlungen, da es in Kooperation mit dem Dr. Oetker Shop (www.oetker-shop.de) entstanden ist.

Damit auch ihr einen so leckeren Stollen backen und verschenken könnt, braucht es natürlich auch eine tolle gefüllte Vintage-Dose. Mit Hilfe der Dose könnt ihr eigene kreative Geschenkideen kochen oder backen. Weihnachtliche Geschenke aus der Küche machen Spaß und klappen mit dem Inhalt dieser Dose im Handumdrehen. #DrOetkerShop #MerryShopMas

Gewinnspiel zum 1. Advent

Ich habe heute die große Ehre das erste Gewinnspiel auf julzkocht.de zu starten. Ihr habt die Möglichkeit eine von zwei Vintage-Keksdosen „Weihnachtliche Backfreude“ zu gewinnen. Zusätzlich verlose ich zwei Stoffbeutel „Goldstück“

Ihr fragt euch wahrscheinlich, was genau man tun muss um im Lostopf zu landen?! Kommentiert einfach in der Kommentarspalte was ihr außer Christstollen für Leckereien mit den Zutaten backen würdet. Für weitere Extralose könnt ihr die im Laufe des Tages erscheinenden Gewinnspielpostings auf Facebook oder Instagram kommentieren. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr die Beiträge dort auch teilen würdet. Das Gewinnspiel endet am 07.12.2019 um 23:59. Die Gewinner werden anschließend per Nachricht kontaktiert. Es gelten die Teilnahmebedingungen von julzkocht.de.

Ich wünsche euch viel Glück bei dem Gewinnspiel, eine schöne Adventszeit und viel Spaß mit meinem kulinarischen Adventskalender.

*Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit dem Dr. Oetker Shop (www.oetker-shop.de) entstanden. Er enthält Produktnennungen und Verlinkungen auf die Website des Dr. Oetker Shop.

41 Kommentare Gib deinen ab

  1. Silke H. sagt:

    Was für ein leckerer Stollen, so fängt der erste Advent ja richtig gut an. Mit der Sachen von Dr. Oetker würde ich als allererstes meinen Schwarzwälder Christstollen backen, der steht nämlich noch auf meiner Backliste. Und deinen habe ich auch schon abgespeichert, der sieht richtig lecker aus. Hab einen schönen ersten Advent! Liebe Grüße Silke

    1. Tim Jan sagt:

      Ich werde mit meiner Tochter Vanillekipferl backen. Die gehören bei uns einfach dazu.

  2. Madeleine sagt:

    Lecker so ein Stollen. Ich habe noch nie selbst einen gebacken, aber ich würde den Gewinn dafür benutzen. Ich wollte schon immer mal selbst einen machen. Zudem möchte ich noch Vanillekipferl backen und dafür würde sich die Dose auch super eignen! 🙂

  3. Michaela sagt:

    Ich würde ganz klassisch noch Vanillekipferl backen und dazu meine Double-Choc Cookies.

  4. Bettina Bay sagt:

    Nussecken 🙂

  5. Sascha S. sagt:

    Ganz viele verschiedene Plätzchen für die Weihnachtszeit

  6. Tina sagt:

    Butter plätzchen und Lebkuchen

  7. Andi N sagt:

    verschiedenste Weihnachtsplätzchen

  8. Morten sagt:

    Plätzchen natürlich 🙂 Und Zimtsterne

  9. Bertasi sagt:

    Ich liebe die Plätzchenvielfalt. Es müssen jedes Jahr mindestens 15 verschiedene Sorten sein. Bewährte Sorten und jährlich immer noch neue Sorten probieren.

  10. Natalie sagt:

    Ich wünsche einen schönen ersten Advent

  11. Elke Hennersorf sagt:

    Wir machen total gern Bratäpfel. die sind einfach zu lecker

  12. Christoph sagt:

    Frohen ersten Advent

  13. Sarah Tauber sagt:

    als erstes wären es bei mir Vanille Kipferl 🙂 die liebe ich einfach

  14. Julia sagt:

    Einen schönen ersten Advent wünsche ich dir. Ich würde Kokosmakronen backen und Liebesgrübchen. Und mir würde bestimmt noch jede Menge mehr einfallen, wenn die Weihnachtsbäckerei erstmal losgeht.
    Viele Grüße
    Julia

  15. Michaela Buhlmann sagt:

    Vanillekipferl

  16. Rosi sagt:

    ganz viel verschiedene Weihnachts-„Gutsle“

  17. Jessica sagt:

    Leckere Engelsaugen

  18. Stefanie Gaertner sagt:

    Vanillekipferl

  19. Matthias sagt:

    Mohnstollen

  20. Michaela Schäfer sagt:

    Ich bin zwar fast fertig mit backen, aber mir fällt immer noch was ein. Ich backe für die Wohngruppe meines behinderten Sohnes ganz viele Plätzchen jedes Jahr: Vanillekipferl, Butter S, Nussecken, Engelsaugen und Springerle sind nur einige davon!

  21. Markus sagt:

    Zimtsterne 🙂 Der Christstollen sieht superlecker aus!

  22. Elke sagt:

    Ich würde als erstes einen Glühwein-Gugelhupf mit leckerem Schokoteig backen

  23. Heike sagt:

    Ich würde mit den Zutaten Schokomakronen und Spritzgebäck backen.Mir würden bestimmt noch mehr Rezepte einfacllen wenn die Zutaten vor mir stehen würden.

  24. Petra Hoffmann sagt:

    Plätzchen selbstverständlich

  25. Kevin sagt:

    Ich werde mit meinen Kindern viele Plätzchen backen

  26. Petra sagt:

    ich würde mithilfe der zutaten bunte mürbeplätzchen und einen guglhupf backen und versuchen, den sehr appetitlich aussehenden christstollen nachzubacken.
    *
    *
    Ein Stern am Himmel

    Geschmückt mit vielen bunten Lichtern
    Sind Fenster, Gärten, Tor und Tür
    Durch die Stadt, durch ihre Straßen
    Die bunten Lichter leuchten mir
    Geschmückt mit weißen weichen Flocken
    Sind Zweige, Äste heute Nacht
    am Himmel hell und klar erleuchtet
    Ein Stern, denn längst ist er erwacht
    Wartet auf den einen Abend
    Wartet still am Firmament
    Auf den einen Heiligen Abend
    Leuchtet mir durch den Advent
    (unbekannt)

    Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent.

  27. Saskia sagt:

    Bratapfelmuffins, Lebkuchen mit viel Schokolade, Linzer Schnitten, Bratapfel, gebrannte Mandeln mit Winter Gewürz, ach da würde mir schon so einiges einfallen 😊

  28. Marie-Louise sagt:

    Hejhej! Ich muss ja gestehen, dass ich gar nicht so der Stollenfan bin. Aber dein Rezept liest sich gut! Und die Dose ist schon sehr cool! Ich würde damit so richtig in die Weihnachtsbäckerei starten! Zimtsterne, Vanillekipferl, Engelsaugen, das ganze Programm! Liebe Grüße!

  29. Nadine sagt:

    Walnuß-Plätzchen

  30. Schneeflockenschubser sagt:

    Hi Julz,

    der Christstollen sieht aber verdammt lecker aus. Da würde ich jetzt auch ganz gerne ein Stück vernaschen. Oder auch zwei oder drei. 😉

    Den Inhalt der Dose des „Arztes aus der eigentlich nicht existenden Stadt“ würde ich in diversen Backsessions verwenden. Zum einen für mein spektakuläres Apfelbrot, für Zimtschnecken, für mein Bratapfeltiramisu. Jetzt läuft mir aber schon selbst das Wasser im Munde zusammen, so dass ich lieber aufhöre weitere Leckereien aufzuzählen.

    Jetzt geht es wieder fleißig als Schneeflockenschubser an die Arbeit. Schließlich soll es doch dieses Jahr mal wieder weiße Weihnachten auf Erden geben. 😉

    Hab noch eine schöne Adventszeit sowie frohe Festtage und feiere schön ins neue Jahr rein – um die weiße Pracht vom Himmel kümmere ich mich dann.

    Liebe Grüße

    Der Schneeflockenschubser

  31. Mandy sagt:

    Quarkstollen-Konfekt würde ich backen. 🙂

  32. Nathalie Lemmen sagt:

    Stollenkonfekt und Weihnachtsplätzchen, die meine Tochter verziert

  33. Diana sagt:

    Ich würde gerne einen saftigen Mohnstollen backen

  34. Martina sagt:

    Zimtsterne und Vanillekipferl

  35. Katharina sagt:

    Mohnstollen, Kokosmakronen und Plätzchen.

  36. Daniela S sagt:

    Vanillekipferl und Makronen würde ich damit auch zaubern.

    Liebe Grüße
    Daniela

  37. Liane sagt:

    Plätzchen und Marzipam Konfekt

  38. Barbara sagt:

    Vanillekipferl! Kein Advent ohne!!!

  39. Elke H. sagt:

    Guten Morgen,
    bei dem tollen Gewinn versuche ich auch sehr gern mein Glück.
    Das Stollenrezept hört sich ja toll an, sollte ich vielleicht mal ausprobieren. Ansonsten würde ich kleine Ministollen backen, also eher so Einzelportionen. Dafür habe ich auch ein Rezept und die sind toll zum Mitnehmen oder auch verschenken.
    LG von Elke

  40. Renate Lauxtermann sagt:

    Butterplätzchen mit buten Streuseln

Ich freue mich auf deine Meinung: