Lebkuchen

Heute geht es weiter mit Ideen für die Weihnachtsbäckerei. Nachdem Ich euch schon leckere Zitronen-Kekse, Stollen und Zimt-Butter-Kekse gezeigt habe. Gibt es heute einen richtigen Klassiker. Mit Lebkuchen könnt Ihr mal so richtig angeben, denn die wenigsten Leute backen Lebkuchen selber. Dabei ist es gar nicht so schwer.

In den vergangenen Jahren habe ich auch öfter mal ein Lebkuchenhaus gebacken. Aus Gründen der voranschreitenden Weihnachtsfigur habe ich dieses Jahr aber darauf verzichtet ;-). Es macht mir viel Spaß, die Wände und Dachteile für das Haus zu backen und anschließend zu verziehren. Auch meine Kollegen haben sich immer sehr über das süße Traumhaus gefreut. Also ran an den Teig und Architekt spielen. Viel Spaß dabei.

Lebkuchen

Leckere Lebkuchen – zum Ausstechen oder auch um Wände und Dachplatten für ein Knusperhaus zu backen.

Kategorie Gebäck, Kekse
Herkunft Deutschland
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Teigruhe 1 Stunde
Portionen 50 Stück

Zutaten

  • 250 Gramm Honig
  • 125 Gramm brauner Zucker
  • 125 Gramm Butter
  • 1 Tüte Lebkuchengewürz
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Tüte Backpulver
  • 1 Ei

Zubereitung

  1. Honig, braunen Zucker, Butter und Lebkuchengewürz in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Zucker löst.

  2. Mehl und Backpulver sieben und anschließend mit dem Ei unter die Honigmasse ziehen. Gut verkneten, so dass ein homogener Teig entsteht. Teig in Folie schlagen oder in eine luftdichte Dose packen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

  3. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz bei Zimmertemperatur liegen lassen. Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Arbeitsplatte bemehlen und den Teig 5 Millimeter dick ausrollen. Nun ausstechen oder, für das Knusperhaus, in Platten schneiden. Kekse im Backofen circa 10-15 Minuten auf die gewünschte Bräune backen. Vorsicht hierbei, denn die Kekse werden schnell zu trocken.

Ich freue mich auf deine Meinung: