Gemüsecurry mit Orangencouscous

[Werbung|Enthält Links zu anderen Beiträgen und Blogs.]

„Mit diesem Rezept nehme ich an meiner ersten Blogparade teil. Unter dem Thema „unkompliziert und geschmackvoll“ sucht der Blog „Optic Food“ geschmackliche Kombinationen die gut zusammenpassen. Ich finde ein leicht scharfes Gemüsecurry mit leichter Süße durch getrocknete Datteln und einem fruchtigen Couscous ist für diese Blogparade genau das richtige. Zudem ist das Gemüsecurry vegan.“

 

Drucken

Gemüsecurry mit Orangencouscous

Ein leckeres Curry aus Gemüse mit einem fruchtigen CousCous.

Kategorie Hauptgericht
Herkunft Indisch
Stichworte Couscous, Curry, Gemüse
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Für das Curry

  • 250 Gramm grüne Stangenbohnen
  • 1/2 Blumenkohl
  • 1/2 Brokkoli
  • 10 getrocknete Datteln
  • 1/2 Bund Frühlingslauch
  • 1 Limette
  • 1 EL Kokosfett
  • 50 Gramm Cashewkerne
  • 1 Zwiebel
  • 200 Gramm Tofu
  • 1 EL Massaman Curry Paste
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1/2 TL Coriander, gemahlen
  • 1/2 TL Cumin, gemahlen
  • 1 EL Curry

Für den Coucous

  • 200 Gramm Couscous
  • 200 ml Orangensaft

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Blumenkohl und Brokkoli in kleine Röschen schneiden. Die Bohnen in kleine Rauten schneiden. Die Datteln und den Frühlingslauch in Ringe schneiden. Cashewkerne in einer Pfanne goldbraun anrösten.

  2. Zwiebelwürfel in Kokosfett leicht anschwitzen und Blumenkohl hinzugegeben. Nach 5 Minuten die Bohnen und die Currypaste hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten. Den Tofu würfeln und in einer weiteren Pfanne in etwas Pflanzenöl anbraten. Zum Gemüsecurry werden nun die Datteln, der Brokkoli, der Frühlingslauch und die Kokosmilch hinzugegeben und köcheln lassen.

  3. Den Orangensaft aufkochen und Couscous hinzugeben. Diesen nun 5 Minuten ziehen lassen. Das Gemüsecurry mit Limettenabrieb, Limettensaft, Coriander, Cumin und Currypulver würzen. Nun den angebratenen Tofu hinzugeben und das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Couscous zusammen mit dem Gemüsecurry servieren.

 

Hast du mein Rezept schon gekocht? Ich freue mich auf einen Kommentar von dir!
Zum Dessert empfehle ich dir meinen Kaiserschmarrn.


Nachtrag: Den abschließenden Beitrag zur Blogparade findest du unter folgendem Link: https://www.optic-food.de/rezepte/sepia-veganes-curry-haehnchen-co-zusammenfassung-und-gewinner-der-blogparade/

3 Kommentare auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar