Zwiebelkuchen

on

Auf diesen Beitrag habe ich euch mal wieder etwas warten lassen. Irgendwie fehlt momentan die Zeit zum Schreiben. Gott sei Dank finde ich aber noch Zeit zum kochen. Heute gibt es ein neues Rezept. Der Herbst ist da – diese Tatsache ist nicht mehr zu leugnen. Auch wenn es nächste Woche noch einmal wärmer werden soll, kann man das schöne Herbstwetter doch schon gut genießen. Ob bei schönem Wetter draußen auf einem der vielen Weinfeste oder bei schlechtem Wetter auf der Couch – der perfekte Begleiter ist ein leckeres und noch warmes Stück Zwiebelkuchen. Dieser wärmt von innen und lässt die Seele höher hüpfen. Viel Spaß beim Backen!

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen
Vorbereitungszeit
45 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 30 Min.
 

Ein luftiger Hefeteig mit leckerem Zwiebel-Sauerrahm-Belag. Genau das richtige zu einem Glas Wein.

Kategorie: Kuchen, Zwiebelkuchen
Herkunft: Deutschland
Portionen: 2 Bleche
Zutaten
Für den Teig
  • 700 Gramm Weizenmehl Typ 405
  • 150 Gramm Weizenmehl Typ 550
  • 150 Gramm Roggenmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1/4 Liter Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Butter zimmerwarm
  • 1 Ei
  • 2 Prisen Salz
Für den Belag
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1,5 kg Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 200 Gramm Speck schmeckt auch ohne 😉
  • 250 Gramm saure Sahne
  • 20 Gramm Speisestärke
  • 3 Eier
Zubereitung
  1. Das Mehl in eine Schüssel geben. Wie bei einem Hefeteig üblich, in der Mitte der Schüssel eine Mulde bilden. In diese Mulde gibst du die Hefe, die Milch (Zimmertemperatur) wie auch den Zucker. Diesen Vorteig mit einem Tuch bedecken und an einer warmen Stelle (z.B. an einer Heizung) für 15 Minuten gehen lassen.

  2. Nun die Butter, das Salz und ein Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verketen. Dieser sollte erneut für circa 30 Minuten gehen.

  3. Die Zwiebeln nun schälen und halbieren. Nun Halbringe aus den Zwiebeln schneiden. Den Speck würfeln und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in Rapsöl anbraten. Die Zwiebelstreifen hinzugeben und alles schön glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

  4. Saure Sahne, Eier und Speisestärke verrühren. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  5. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in zwei gleichgroße Stücke teilen und diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe der Backbleche ausrollen. Teig auf die Bleche geben und mit den Händen andrücken.

  6. Nun die Zwiebel-Speck-Mischung auf den Teig geben und diese im Anschluss mit der Sauren Sahne-Ei-Mischung übergießen. Für circa 40 Minuten im Ofen backen und anschließend am besten noch warm servieren.

Schreibe einen Kommentar