Leckere Dips

on

„Heute habe ich schon wieder drei verschiedene Rezepte für euch. Diese Dips schmecken super lecker zu selbstgemachtem Brot oder auch zu mariniertem Grillfleisch. Eine fruchtige Currycreme, eine Mayonnaise mit Bacon oder auch die leckere Cocktailsauce überzeugen mit unbestechlichem Geschmack. Schaut euch die Rezepte mal an, denn Diese sind gar nicht so schwer zuzubereiten.“

Diese leckere Bacon-Mayonnaise schmeckt schön rauchig und ist gar nicht so kompliziert. Viele Menschen trauen sich nicht selber eine Mayonnaise aufzuschlagen. So schwer ist es aber gar nicht. Wichtig sind folgende Sachen: frische Eier, alle Zutaten auf Zimmertemperatur und die Mayonnaise im Anschluss gut kühlen und am besten innerhalb von 24 Stunden aufessen. Das mit dem Aufessen sollte bei diesem leckeren Rezept aber kein Problem sein.

Baconaise
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Eine leckere Mayonnaise mit Bacon.

Kategorie: Beilage, Soße
Herkunft: Amerikanisch, Deutschland, Französisch
Stichworte: Dip, Mayonnaise
Portionen: 4
Zutaten
  • 100 Gramm Bacon
  • 200 ml Rapsöl
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • 200 Gramm Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • Rauchsalz oder Liquid Smoke
Zubereitung
  1. Bacon in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kross anbraten. Baconstreifen aus dem Fett nehmen und auf ein Stück Küchenpapier geben. Fett in ein Litermaß geben und abkühlen lassen.

  2. Eigelb in eine Schüssel geben und mit Senf und Essig verrühren.

  3. Baconfett mit Rapsöl auf 250 Mililiter auffüllen. Fett langsam unter Rühren in das Eigelb tropfen lassen. Das Fett wird sich mit dem Eigelb verbinden und es wird eine cremige Masse entstehen.

  4. Crème fraîche unter die Mayonnaise rühren und mit Rauchsalz oder Flüssigrauch auf den gewünschten Rauchgeschmack würzen. Mit Salz und Pfeffer nachschmecken.

  5. Zum Schluss den Bacon unter die Mayonnaise rühren.


Der Mango-Curry-Dip ist ebenfalls nicht kompliziert. Fast alle Zutaten werden einfach püriert und zum Schluss abgeschmeckt und mit Estragon verfeinert. Bei meinen Gästen kam dieser Dip sehr gut an.

Mango-Cury-Dip
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 

Fruchtige Mango trifft auf leichte Curryschärfe und Estragon.

Kategorie: Beilage, Dip, Soße
Herkunft: Deutschland
Stichworte: Curry, Dip, Estragon, Mango
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 Mango
  • 2 Stiele Estragon
  • 100 Gramm Schmand
  • 2 TL Currypulver
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Mango schälen und in grobe Würfel schneiden.

  2. Schmand, Mango und Currypulver mit einem Pürierstab oder im Standmixer fein pürieren.

  3. Estragon fein schneiden und unter den Currydip ziehen. Diesen mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Wer eher auf die klassischen Grillsaucen steht, dem gefällt vielleicht meine Cocktailsauce. Diese schmeckt sehr gut zu Gegrilltem aber auch zu Garnelen. Es ist definitv die leichteste der drei Saucen.

Cocktailsauce
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 

Ein toller Dip der gut zu Brot aber auch zu Meeresfrüchten passt.

Kategorie: Dip, Soße
Herkunft: Deutschland, Französisch
Stichworte: Ketchup, Mayonnaise
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 150 Gramm Mayonnaise
  • 75 Gramm Ketchup
  • 1 EL Weinbrand
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Mayonnaise, Ketchup und Weinbrand verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist die perfekte Cocktailsauce.

Schreibe einen Kommentar