Kürbisbrötchen

on

Weiter gehen die Kürbiswochen auf meinem Blog. Nachdem ich euch bereits mit Ravioli und Suppe zwei leckere Rezepte gezeigt habe, gibt es heute mal wieder etwas Gebackenes. Leckere Kürbisbrötchen, die mit Kürbispüree und Kürbiskernen verfeinert werden. Es ist genau das richtige Rezept für leckere saisionale Frühstücksbrötchen. Natürlich kann man den Teig auch als Brot oder Baguette backen – so passt dieses Rezept auch super als Beigabe zur Kürbissuppe. Nächste Woche erwartet euch hier ein weiteres leckeres Rezept mit Kürbis. Der Kürbishummus wird hervorragend zu diesen Brötchen passen.

Drucken

Kürbisbrötchen

Leckere Brötchen mit Kürbis und Kürbiskernen.

Kategorie Brot, Brötchen
Herkunft Deutschland
Stichworte Brötchen, Herbst, Kürbis
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 1 Stunde
Backzeit 45 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 15 Brötchen

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 80 Gramm Kürbiskerne
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 1 Kilo Dinkelmehl Typ 1050
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 300 Milliliter Wasser lauwarm
  • 3 TL Salz

Zubereitung

  1. Backofen auf circa 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Hokkaidokürbis vierteln und entkernen. Die Viertel mit etwas Öl bepinseln und anschließend im Backofen circa 60 Minuten garen. Anschließend kann der Kürbis fein püriert werden.

  2. 450 Gramm des Kürbispürees mit allen Zutaten verrühren und den Teig ordentlich durchkneten. Nun den Teig mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort für circa 60 Minuten gehen lassen.

  3. Wenn sich der Teig ungefähr verdoppelt hat, wird dieser erneut durchgeknetet und in 15 gleichgroße Teigstücke eingeteilt. Hierraus werden kleine Kugeln geformt. Diese werden auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt und bei 150°C Ober-/Unterhitze für circa 45 Minuten gebacken.

Schreibe einen Kommentar