Gefüllte Eier

on

„Gefüllte Eier werden auch russische Eier genannt. Anders, als der Name vermuten lässt, hat diese Zubereitung ihren Ursprung in Italien. Durch die klassische Garnitur mit Kaviar entstand der Name. Klassisch werden halbierte Eier mit Remoulade serviert. Viel Spaß mit meiner Version.“

 

Drucken

Gefüllte Eier

Ein echter Klassiker - gefüllte Eier mit Senf.

Kategorie Kleinigkeit, Vorspeise
Herkunft Deutschland, Französisch
Stichworte Eier, Senf
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 6 Eier
  • 60 Gramm weiche Butter
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • Kresse

Zubereitung

  1. Die Eier hart kochen und gut abschrecken. Sind die Eier abgekühlt, werden sie gepellt und halbiert. Das Eigelb mit Hilfe eines Löffels herausnehmen und durch ein feines Sieb streichen. Mit Crème fraîche, Senf, Dijon-Senf und Butter verrühren.

  2. Die Eigelbmasse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mithilfe eines Spritzbeutels in die Eier spritzen. Mit Kresse garnieren und vor dem Servieren mindestens eine Stunde kalt stellen

 


Schreibe einen Kommentar