Bärlauch-Laugenknödel

on

“ Diese leckeren Knödel gab es bereits Weihnachten bei uns. Mit dem Bärlaucharoma werden sie zum echten Frühlingshit. Ob zum Salat, gegrilltem oder einfach so zum Dippen, schmecken diese Laugenknödel einfach hervorragend. Natürlich kann dieses Rezept auch mit anderen Kräutern zubereitet werden. Aber jetzt ist Bärlauchsaison!“

Drucken

Bärlauch-Laugenknödel

Diese Knödel sind richtige Frühlinstars. Durch den Bärlauch passen sie gut zu Salat oder auch einfach zum Dippen.

Kategorie Beilage, Hauptgericht
Herkunft Deutschland
Stichworte Bärlauch, Knödel
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 20 Knödel

Zutaten

  • 4 Laugenstangen
  • 300 ml Milch
  • 2 TL pürierter Bärlauch
  • 75 Gramm Gouda
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

  1. Die Laugenstangen in circa 1×1 cm große Würfel schneiden. Die Milch in einem Topf erhitzen und über die Brotwürfel gießen. Die Knödelmasse nun circa 15 Minuten ziehen lassen.

  2. Den Gouda reiben und zusammen mit dem Bärlauch (wenn du kein Püree hast, dann kannst du auch einige Blätter in feine Streifen schneiden) unter den Knödelteig ziehen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

  3. Den fertigen Knödelteig nun in 20 gleichgroße Portionen einteilen und mit angefeuchteten Händen zu Kugeln formen.

  4. Knödel auf ein Backblech geben und im Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze für 15 Minuten goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar